10 Tips für die richtige Bierglas-Pflege

CK
Carla Keutmann Wagner
09.03.2020

Bierglas Pflege

Wir bekommen häufig die Frage gestellt ob unsere Löwenbräu Biergläser spülmaschinenfest sind. Die Antwort darauf ist leicht, ja das sind sie. Der tiefere Gedanke dahinter ist jedoch nicht so leicht zu beantworten, da jeder Mensch andere Gewohnheiten im Umgang mit seinem Bierglas, Bierkrug oder Steinkrug pflegt. Früher gab es in den großen Wirtshäusern mit Biergarten eine Art "Steinbrunnen" in dem jeder Gast nach dem Gebrauch seinen Ton- oder Steinkrug oder seinen Glaskrug ausgewaschen hat.

Was heute längst in gastronomischen Betrieben als unhygienisch deklariert werden würde war früher ganz normal. Und mit früher meinen wir in den 90 er Jahren. Also noch nicht soo lange her. Natürlich gab es damals auch schon Spülmaschinen für Biergläser so hat es trotzdem zum guten Ton gehört seinen Bierkrug selbst auszuwaschen. Jedenfalls haben uns all die Anfragen in den letzten Monaten dazu gebracht ein paar Tips zur Bierglas Pflege zu schreiben. 

 

10 Tips zur Bierglas Pflege

  1. Ganz wichtig: Vor dem Bierglas Gebrauch das Bierglas oder den Bierkrug immer mit kaltem Wasser ausspülen.
  2. Wenn Sie einen Tonkrug oder Steinkrug besitzen, stets trocken lagern und das Tuch mit dem er trocken gemacht wurde in den Füllbereich legen.
  3. Maßkrüge, Stein- und Tonkrüge mit einem Zinndeckel stets nach dem Waschen gut abtrocknen. Besonders den Zinnbereich. Anschließend zwischen Zinndeckel und Trinkbereich (wo der Mund ansetzt) ein dünnes Tuch legen. So können etwaige Resttropfen nicht in den Bierkrug laufen.
  4. Zum abtrocknen stets das gleiche Tuch verwenden. Wenn Sie so wollen, das Bierkrug-Tuch. Vermeiden Sie auch, das Tuch in der Waschmaschine mit etwaigen Waschmitteln zu waschen. Den chemischen Geruch wollen sie beim Biergenuss sicher nicht schmecken. Manchmal reicht etwas Wasser zum auswinden und das Tuch ist wieder sauber.
  5. Biergläser für Helles - Frankonia & Willi-Becher - oder Weizenbiergläser (bayerisch: Weißbiergläser) können ruhig mit klarem kalten Wasser per Hand ausgespült werden. Das erfordert meist mehr Arbeit als es einfach in die Spülmaschine zu stellen, lohnt sich aber für den Biergeschmack.
  6. Schonen des Logos und des Schriftzuges: Bei unseren Löwenbräu Biergläsern und den Franziskaner Weizenbiergläser ist ein Schriftzug und das Logo der jeweiligen Brauereien zu sehen. Wenn Biergläser übermäßig oft in der Spülmaschine landen, kann es nach einer gewissen Zeit passieren, dass Logo und Schriftzug an Farbe und auch an Vollständigkeit verlieren. Daher besser die Bierglas-Handwäsche vollziehen.
  7. Zu heftiges und vor allem zu häufiges Anstoßen ist auch nicht immer gesund für die Biergläser und Bierkrüge aus Ton und Stein. Schnell ist eine Macke geschlagen und man ärgert sich. Schließlich baut man als kultivierter Biertrinker eine Art Verbindung zu seinem Bierglas oder zu seinem Bierkrug auf. 
  8. Bei gravierten Biergläser oder Bierkrüge ist besonders Vorsicht geboten. Wenn Gravuren vorhanden sind, stets dafür Sorge tragen, dass diese Stellen nach dem Auswaschen gut getrocknet werden und nicht an Beständigkeit verlieren. Hier würden wir definitiv mehrheitlich eine Handwäsche des Bierglases empfehlen.
  9. Wasserflecken: Generell sollte schon darauf geachtet werden, dass das persönliche Bierglas ab und an eine Reinigung vom Feinsten erhält. Daher können wir nur empfehlen, dass ein Poliertuch für's Bierglas kein Schaden ist. Natürlich in einem gesunden Maße.
  10. Was Biergläser oder Bierkrüge von Löwenbräu gar nicht mögen, ist wenn man sie mit einem fremden Bier füllt. Daher bitte auf die Seele ihres Bierglases oder Bierkruges achten und nur das richtige Bier ins richtige Glas einschenken;)

Wir hoffen ein paar nützliche Tips zur Bierglas und Bierkrug Pflege weitergegeben zu haben und wünschen allen kultivierten Biergenuss Menschen eine schöne Woche.

Euer Löwenbräu-Shop